Aktuelles 2022


STRIPES

Ich zeige Aquarelle zu den Kunsttagen Nürtingen 21.10.-8.11.2022 im SCHÖNER LADEN Nürtingen


Selbst z ü n d e r

polyphon getaktet

 

Eröffnung Mittwoch, den 9. November 2022, um 19 Uhr.

Dauer: 10. - 26. November 2022

Ort: Postquartier (ehemals Conrad Electronic),

Kronenstrasse 7, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten: Mi und Sa von 15 -18 Uhr und

nach telefonischer Vereinbarung 0178/5590578

Künstler*innengespräch: 23. November 2022, 19 Uhr

Finissage: 26. November, 16-18 Uhr

Linienscharen – eine Plattform für zeitgenössische Zeichnung in Stuttgart – präsentiert die Ergebnisse eines zeichnerischen Austauschs in Briefform. Projektteilnehmende konnten die Initiative ergreifen und ein Konzept entwickeln, wie eine zeichnerische Korrespondenz oder eine umfangreichere Konversation zwischen zwei, einigen oder vielen geschaffen werden kann. 73 teilnehmende Zeichner:innen bildeten hierfür einen Pool, analog angeordnet in einer Grafik, als einzelne Ausgangspunkte im Sinne einer vielseitigen, verschieden gestalteten und getakteten Vernetzung zu agieren.


„OFFEN“

Tobias Loemke, Barbara Hahn, Josephine Bonnet

13. November 2022, 14:00 bis 17:00

Ersberg Ateliers, Tübinger Weg 5, 72622 Nürtingen


Josephine Bonnet  Black Earth

06.Oktober bis 16. Oktober 2022

 

Konzert // Performance // Projektvorstellung

Sonntag 16.10.,12 Uhr  

 

Öffentliche Projektvorstellung und live Performance zusammen mit der Pianisten Rita Klose. Grundlage des Projekt ist das gleichnamige Musikstück von Fazil Said. Untersucht werden verschiedene Parameter und Zusammenhänge von Beeinflussungsmöglichkeiten der künstlerischen Handlungsweise unter Einfluß intensiven Hörens eines einzigen Musikstücks. 

Forschungsprojekt gefördert durch das Stipendienprogramm zur Förderung künstlerischer Praxis im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg,

KulturCafé SprechZimmer, Am Obertor 7, Nürtingen.

Geöffnet Do 10-17 Uhr und Samstag 10-14 Uhr


»space between l zwischenraum«

14. Juli bis 6. September 2022

Fünf Positionen zeitgenösischer Künstler*innen

DO 14.07., 19:00 Uhr – DI 06.09.22, 22:00 Uhr
Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

 vernissage → Do 14.07.22, 19:0020:00 Uhr
Mit einer Performance von Josephine Bonnet
Einführung: Tina Weingardt, Kunsthistorikerin und Kuratorin
der Ausstellung
kunstgespräch mit den künstlerinnen
→ Do 21.07.22, 18:3019:30 Uhr

http://www.hospitalhof.de/


trio toninton & Josephine Bonnet

SPACE JUMP

Konzert // Performance

14. Mai, 19 Uhr, HdK Nürtingen

 

Das gemeinsame Projekt der bildenden Künstlerin Josephine Bonnet, zusammen mit dem trio toninton, Rita Klose, Piano; Vilja Godiva Speidel, Violine; Ukko Speidel, Violoncello, verbindet Neue Musik und Performance. Aus transferierbaren Materialien lässt Josephine Bonnet raumgreifende, temporäre Zeichnungen live zur Musik entstehen. Musik und Bild werden zur live erlebbaren Collage. Impulse werden freigesetzt, Neues geschaffen und Gewohntes hinterfragt. Ein experimentelles Konzert für aufgeschlossene Musik- und Kunstbegeisterte, mit Stücken von Kaija Saariaho, Gabriel Iranyi und Fazil Say.

Der Abend endet mit einem von Tiina Kern, dots, moderiertem Gespräch zwischen Künstler*innen und Publikum

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Nürtinen / Stiftung LBBW


Fadenobjekte & Drucke

Fadenobjekte gibt es in verschiedenen Größen und Farbigkeiten.

 

Installationen

Rauminstallationen entstehen direkt vor Ort für den Ort mit speziell ausgewählten Materialien.

Wettbewerb & Workshop

Kunstwettbewerbe, Workshops und Aktionen sind wichtige Bausteine meiner künstlerischen Arbeit.


Ausstellungen

Ausstellungen sind wunderbar und sollen meine Kunst in die Welt tragen und ich freue mich jedesmal darauf meine Kunst mit anderen zu teilen und Arbeiten an Kunstinterresierte

zu verkaufen.

Projekte

Synergien mit anderen Kunstbereichen sind sehr inspirierend und erweitern meine Sicht auf neue Bereiche nicht nur in der Kunst

Vita

"Kunst ist die Möglichkeit jeden Tag zu staunen wie schön und manigflatig das Leben ist"